Das Telekommunikationslabor mit ehemals drei Lehrstühlen ist der Nachfolger des Instituts für Telekommunikation. Es wurde gegründet, um die aufstrebende Bereiche Kommunikation und Signalverarbeitung in einer Verwaltungseinheit unterzubringen.

Der Lehrstuhl Informationsübertragung (LIT) wurde geschlossen und fusionierte mit dem Lehrstuhl für Digitale Übertragung.

Multimediakommunikation und Signalverarbeitung (LMS)

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr.-Ing. André Kaup

Digitale Übertragung (IDC)

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr.-Ing. Robert Schober

Aufgelöst und fusioniert zu IDC:

Informationsübertragung (LIT)

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. habil. Johannes Huber